Nike

Nike Online Shop

filtern nach
Kategorie
Farbe
Schuhgröße
Für
Preis
0 € 190 € 0 € to 190 €

Nike Online Shop – lässige Looks nicht nur beim Sport

Bei der Gründung der Firma Nike legte man den Fokus zu Anfang nur auf die Herstellung und den Verkauf von Sportschuhen. Heute beinhaltet dieses Schuhsortiment weitaus mehr, unter anderem auch Sneakers wie der Nike Sweeper und der Nike Capri oder den Flash und diverse Laufschuhe in vielen Farben und Modellen.

Das Unternehmen Nike Inc. wurde im Jahr 1972 in Beaverton, Oregon gegründet. Der Name des weltweit führenden Sportartikelanbieters lehnt sich an das griechische Wort Nike an, was so viel wie Sieg bedeutet. Das berühmte Logo der Firma, der Nike Swoosh soll an die Flügel der Siegesgöttin Nike erinnern und ist festes Designelment von Nike Schuhen.

Innovative Technologien, immer den richtigen Riecher bei der Farbwahl, coole Designs und der weltweit bekannte Swoosh machen die Nike-Produkte unverkennbar. Entdecken Sie Schuhe von Nike in unserem Onlineshop. So können Damen und Herren ihren aktiven Lifestyle mit dem Brand hervorheben. Reduzierte Nikeschuhe finden Sie in unserem Sale.

Doch die Geschichte des Unternehmens fand seinen Ursprung bereits im Jahr 1964. Der ehemalige Sporttrainer der University of Oregon, Bill Bowerman, gründete im Juni diesen Jahres gemeinsam mit Philip Knight das Unternehmen Blue Ribbon Sports. Dort spezialisierte man sich auf den Vertrieb von Sportschuhen der Marke Onitsuka Tiger (heute Asics).

 

Aus der Küche auf die Straße – Der Nike Waffle – Trainer

Im Jahr 1971 entwickelte man neuartige Laufschuhe, die leichter waren, als alle anderen, die bisher auf dem Markt waren. Zudem wurden sie mit einer profilierteren Sohle gefertigt. Angeblich soll Bowerman durch das Waffeleisen seiner Frau inspiriert worden sein, die waffelähnliche und leichte Außensohle der Nike Schuhe entwickelt haben. Diese wurden unter dem Namen Nike vertrieben. Bereits ein Jahr später kam die erste selbst produzierte Kollektion der Marke Nike auf den Markt. Ende der 70er Jahre wurde Blue Ribbon Sports dann offiziell zu Nike.

Der bereits zu Anfang bestehende kommerzielle Erfolg von Nike kam durch Sponsorings erfolgreicher Sportler zustande. Bei den Olympischen Sommerspielen 1972 rüstete man so Steve Prefontaine aus, der dort einen unglaublichen 4. Platz in der 5.000 Meter Disziplin als jüngster Läufer aller Zeiten in dieser Sparte erreichte. Durch ihn erlangte der Nike Schuh nicht nur unter den Teilnehmern der Olympiade große Bekanntheit.

 

Anfang der 80er Jahre – die Entstehung der Nike Air Technologie

Im Jahr 1978 begann Nike mit dem Verkauf von Schuhen außerhalb Amerikas – in Europa. Dank der Entwicklung der innovativen AIR Technology im Laufschuh „Tailwind“ Ende der 70er Jahre brachte Nike ab 1980 erfolgreich eine ganze Serie AIR-gedämpfter Schuhe auf dem Markt.

 

Und so entstand der Air Force 1

1982 kam der Nike Air Force 1 auf den Markt. Er war der erste Basketballschuh, der über die Nike-Air-Technologie verfügte. Vor allem die Hip-Hopper Szene entdeckten diesen Lifestyle-Schuh für sich und machte ihn populär. Zunächst gab es den Air Force 1 nur als High, etwas später folgten das Low und das Mid Modell.

 

Die Air Max Familie

Nike ohne Nike Air Max? Unvorstellbar! Und auch noch heute erfreuen sich viele alte Modelle wie der Air Max Classic BW, Air Max 97 oder der Air Max 90 und der Air Max 1 aller größter Beliebtheit. Bei Sportlern und bei Sammlern gleichermaßen. Im folgenden finden wir eine Chronik der Erscheinungsdaten der beliebtesten Air Max Modelle:

1987 – Air Max I

1988 – Air Max II

1990 – Air Max 90, gerne auch als Air Max III bezeichnet

1991 – Air Max Classic BW

Auch die Nike Air Max Lunar gehören in die Familie der Air Max Schuhe.

 

Nike und der Basketball

Nike Jordan – eigenes Brand: I984 nahm Nike den Basketballer Michael Jordan unter Vertrag. Dieser war damals noch ein echter Rookie. Ein Rookie bezeichnet einen Sportler, dem man ordentliches Potenzial zuschreibt, ohne dass dieser bereits Erfahrungen im Profisport sammeln konnte. Zumeist werden diese dann bereits im College gescouted und entsprechend gefördert. Hier bewies man bei Nike die richtige Spürnase. Gemeinsam entwarfen man eigene Kollektionen. Bereits im ersten Verkaufsjahr generierte Nike 130 Millionen US-Dollar, alleine mit der Marke Air Jordan. Bis heute erreichte das Unternehmen mit dem Jordan Brand insgesamt etwa 2,6 Milliarden US-Dollar.

 

Inspiriert durch die Basketball-Superstars – die Signatur Kollektionen

Kobe Bryant: Ein weiterer Basketballsuperstar, der in Zusammenarbeit mit Nike eine unglaubliche Kollektion entwarf ist Kobe Bryant. Das Sortiment umfasst Nike Kobe Schuhe, Kleidung und Accessoires. Kobe Schuhe über Flywire für leichten Halt und das Nike Zoom System für eine reaktionsfreudige Dämpfung.

James LeBron: Auch dieser Superstar darf seinen Senf dazu geben und entwarf gemeinsam mit der Firma Nike eine Wahnsinns Kollektion bestehend aus Nike LeBRON Schuhen. Sportkleidung und vielen weiteren Accessoires. Natürlich darf auch hier die bekannte Flywire Technologie und Nike Zoom nicht fehlen.

 

Nike und seine prominenten Aushängeschilder

Es folgte der Gewinn weiterer Sportgrößen als Gesicht der Marke. So verpflichtete man 1994 die brasilianischen Weltmeister und 1996 den damals noch weites gehend unbekannten Golfspieler Tiger Woods. Noch etwas später gelang es dem Unternehmen den Radrennprofi Lance Armstrong unter Vertrag zu nehmen.

Das Zoom Air System entsteht: Anfang der 90er brachte Nike das Modell Nike Hurache auf den Markt – weniger ist mehr lautete die Devise. Keine Stabilisationselemente, keine gesonderte Fersenführung, minimale Dämpfung und flexibles Obermaterial . Letztlich stellte diese Serie nur einen Entwicklungsschritt dar, denn aus den Erkenntnissen, die man aus der Forschung an diesem Schuh gewonnen hatte, entwickelte Nike Mitte der 90er Jahre das bekannte “Zoom Air” System.

Start in ein neues Jahrtausend – mit dem Nike Shox: Die Nike Shox Technologie wurde im Jahr 2000 veröffentlicht. 16 Jahre lang experimentierte für diese Innovation im Labor. Das besondere an diesen Schuhen ist die Technik in der Ferse. Bei Belastung der Ferse nimmt die Nike Shox Technologie die Energie auf und gibt sie, sobald die Zehen belastet werden, an diese weiter. Dies geschieht über vier Stoßdämfer unter der Ferse. Durch einen so genannten TPU-Heel-Counter wird die gleichmäßige Verteilung der aufgenommenen Energie gewährleistet.

In neuen Kategorien denken – der Nike Free wurde geboren: 2003 kam Nike dann mit einer ganz neuen Idee ums Eck. Das Zauberwort hieß Barfußgehen. Weg von den bislang stark pronationsgestützen Schuhen, sollte durch das neue System dem Fuß eine natürliche Abrollfunktion beim Laufen verschafft werden. Der Nike Free war geboren.

Der Nike Roshe Run: Zum ersten mal erschien dieser trendige Sneaker im Jahr 2012 und ist mittlerweile ein sehr populäres Modell. Lässig kommt er daher, ist schön luftig und ist durch seine dicke Lunarlon Sohle super bequem. Mittlerweile gibt es ihn in verschiedenen Ausführungen zu kaufen, ob klassisches Mesh oder ein Upper in Leder – stöbern Sie in unserem Shop und lassen Sie sich begeistern.

 

Ihr Service bei 2Sneakers.de

Einfach bequem günstige Nike Schuhe von zu Hause bestellen und versandkostenfrei liefern lassen – das bietet Ihnen 2Sneakers.de Außerdem bleibt bei uns der Rückversand weiterhin gratis. Haben Sie Fragen oder Anregungen? Besuchen Sie uns in unserem Live-Chat.

Nike
Minimal Price: 89.90